Alle Meldungen / Meldungsarchiv

Nach Datum filtern +X

Arbeit & Leben

Entgelt 1-Seminar wieder im Programm

  • 04.10.2019
  • Stefanie Siegmund
  • Aktuelles

Es ist schon eine Weile her – nun fand vom 16. bis 20. September nach mehreren Jahren erstmals wieder das Grundlagenseminar ENTGELT 1 statt. Bei einigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat das Seminar Appetit auf mehr gemacht.

mehr...

Beschäftigte wählen Betriebsrat

Würth – Wählen gehen und mitbestimmen

  • 02.10.2019
  • tw
  • Aktuelles

Am 9. Oktober wählen die Würth-Beschäftigten erstmals ihren Betriebsrat. Die neue betriebliche Interessenvertretung verfügt über mehr Mitbestimmungsrechte als der bisherige Vertrauensrat. Metaller und Metallerinnen beteiligen sich mit einer IG Metall-Liste. Für den kommenden Betriebsrat gibt es einiges zu tun.

mehr...

Rechtstipp Burnout

Mitbestimmung nutzen - psychische Belastungen minimieren

  • 02.10.2019
  • Nils Kummert
  • Aktuelles, Rechtstipp

Fast zwei von drei Beschäftigten fühlen sich von Arbeitsverdichtung und beschleunigten Informationsflüssen psychisch unter Druck gesetzt. Der Gesetzgeber stellt Betriebsräten und Betriebsrätinnen jedoch effektive Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Leider nutzen viele Arbeitnehmervertreter ihre starken Mitbestimmungsrechte nicht. Was sie tun können, beschreibt Rechtsanwalt Nils Kummert von der Kanzlei dka Rechtsanwälte Fachanwälte in seinem Rechtstipp.

mehr...

In Berlin wären rund 700 Beschäftigte vom AMS-Übernahme betroffen

Osram: Licht an statt aus

  • 01.10.2019
  • mn
  • Aktuelles

Der österreichische Halbleiterkonzern AMS hat sein Übernahmeangebot an Osram-Aktionäre erhöht. Kommt die Übernahme zustande, gefährdet dieses Vorgehen die Existenz des gesamten, dann hoch verschuldeten, neuen Unternehmens. Das ist auch für den Berliner Standort eine große Gefahr.

mehr...

35-Stunden-Woche in Ost und West

IG Metall erklärt Gespräche für Berlin, Brandenburg und Sachsen für beendet

  • 01.10.2019
  • kk+mn
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Tarifgespräch 35 Stunden für alle

Am 30. September war auch nach zehn Stunden Verhandlung mit den Metall-Arbeitgebern für die Tarifgebiete Berlin, Brandenburg und Sachsen keine Einigung möglich. Es ist deutlich geworden, dass die Arbeitgeber die 35-Stunden-Woche in Ostdeutschland nicht wollen. Die Arbeitgeber haben bereits erzielte Verhandlungsfortschritte wieder zurückgenommen. Deshalb erklärte die IG Metall die Gespräche in der jetzigen Form für beendet.

mehr...


Drucken Drucken