Meldungen

Beschäftigte demonstrieren für sichere Arbeitsverhältnisse

Atos AIT: Mit Steuergeldern Lohndumping fördern?

  • 26.05.2017
  • sst
  • Aktuelles

Für sichere Arbeitsverhältnisse und die Festanstellung der Leihbeschäftigten demonstrierten heute die 21 Beschäftigten des Biesdorfer Atos-Standorts. Ihre Lage ist prekär. Statt einer versprochenen Festanstellung bei der Stadt Berlin, will sie Atos AIT nun an ein Subunternehmen ausgelagern. Atos will seine Gewinne auf Kosten der Beschäftigten maximieren. Das ist eine Sauerei.

mehr...

Atos AIT2: Demo Freitag 26.5., 9.45 Bisdorf, Cecilienstraße 92

13 Jahre Leiharbeit bei der Polizei sind genug

  • 24.05.2017
  • sst
  • Aktuelles

Festangestellte und Leihbeschäftigte von Atos scannen Knöllchen in der Cecilienstraße für das Land Berlin. Das machen sie seit 13 Jahren, in den gleichen Räumen – aber nicht zu gleichen Konditionen. Jetzt sollen alle für weniger Geld an ein Subunternehmen verliehen werden. Wir fordern, dass Atos endlich seine Pläne für die Beschäftigten darlegt und dass die Leihbeschäftigten festanstellt werden. Dafür demonstrieren wir am Freitag um 9.45 Uhr vom Atos-Standort in der Cecilienstraße zum IGA-Gelände.

mehr...

Leipziger Fahrradtour

Berliner Kolleginnen und Kollegen radeln für die 35-Stundenwoche

  • 23.05.2017
  • igm
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Video

Unter dem Motto „35 km sind genug“ hat der IG Metall Bezirk Berlin, Brandenburg, Sachsen eine Fahrradtour ins Leben gerufen. In diesem Jahr fand die Tour in Leipzig statt. Vom Leipziger Hauptbahnhof ging es in Richtung Leipziger Neuseeland mit seiner sehenswerten Natur. Aus Berlin sind ein Dutzend Kolleginnen und Kollegen mitgeradelt.

mehr...

KB Powertech/Hasse & Wrede

Berliner Abgeordnete verurteilen Lohndumping und Tarifflucht

  • 23.05.2017
  • ab
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, KB PowerTech

In einem Dringlichkeitsantrag hat das Berliner Abgeordnetenhaus in seiner Sitzung am 18. Mai 2017 Tarifflucht und Lohndumping des Knorr-Bremse-Konzerns verurteilt. Das Abgeordnetenhaus unterstützt die Beschäftigten von Hasse & Wrede und KB PowerTech. Der Senat solle sich bei Knorr-Bremse für die Beschäftigten und den Standort Berlin einsetzen.

mehr...

ATOS AIT

Klarheit für die Beschäftigten – Atos und das Land Berlin in der Pflicht

  • 22.05.2017
  • sst
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Die 21 Beschäftigten bei Atos AIT 2 in Berlin scannen Strafzettel für das Land Berlin. Eigentlich sollten sie seit Jahresanfang ins IT Dienstleistungszentrum des Landes Berlin überwechseln. Der Landesbetrieb hat sich jedoch zurückgezogen und die Beschäftigten wissen nicht wie es weitergehen soll.

mehr...

Veranstaltung zur Internetökonomie

Veränderung der Arbeitsbedingungen – Aufgaben für Gewerkschaften!

  • 17.05.2017
  • sst
  • Aktuelles

Plattformen wie Upwork vermitteln Freiberufler rund um den Globus. Sie setzen damit einen globalen Wettbewerb und eine Lohnspirale nach unten in Gang. Diese Entwicklung ist nicht zwangsläufig, sagt der US-amerikanische Autor Steven Hill auf einer Veranstaltung im IG Metallhaus und plädiert für Regularien. Die durchzusetzen ist auch Aufgabe von Gewerkschaften.

mehr...

IG Metall-Befragung - Das wollen die Berliner Beschäftigten

Zufrieden mit Tarif - Arbeitszeiten müssen zum Leben passen

  • 17.05.2017
  • igm/mn
  • Aktuelles

Die Menschen wollen Arbeitszeiten, die zu ihrem Leben passen. Tarifverträge und Mitbestimmung sind für sie sehr wichtig. Und sie fordern mehr Selbstbestimmung in der Arbeitswelt von morgen. Das sind einige Ergebnisse der Beschäftigtenbefragung. In Berlin haben sich 15.000 Beschäftigte an der Befragung beteiligt und sie setzen an manchen Stellen eigene Akzente.

mehr...

Effizienz à la Siemens

Abbauen, verlagern, fremd vergeben

  • 16.05.2017
  • igm
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute, Siemens

Unter der wohlklingenden Bezeichnung „gezielte Effizienzverbesserungen“ hat Siemens am 11. Mai neue Pläne für eine Reihe von Maßnahmen in einzelnen Geschäften veröffentlicht. Wie so oft verbergen sich dahinter vor allem Abbau, Verlagerung und Fremdvergabe von Stellen.

mehr...


Drucken Drucken

WIR in der IG Metall

  • Heike Grant-Hunter

    Siemens Schaltwerk, stellv. BR-Vorsitzende

    "Mir brennt seit Jahrzehnten die Vereinbarung von Familie und Beruf auf den Nägeln. Ich habe selber drei Kinder aufgezogen und deswegen vollstes Verständnis, dass Frauen wegen des Schichtsystems viele Berufe gar nicht machen können. Die Gesellschaft muss sich ändern, Unternehmen müssen umdenken. Wir müssen Frauen die Angst nehmen, ein Kind in die Welt zu setzen."

  • Stefanie Siegmund

    GE Energy, Betriebsrat

    "Wir brauchen viel Flexibilität, um Familie und Beruf endlich unter einen Hut zu kriegen. Wir müssen auch mal kurzfristig weniger arbeiten und von Teilzweit unkompliziert und ohne berufliche Nachteile wieder in Vollzeit wechseln können. Dann können wir auch alles so steuern, dass die Stressbelastung weniger wird."

  • Amadou Touré

    Stadler, Betriebsrat und VK

    "Wir brauchen endlich mehr Spielräume, sowohl für die Betriebe als auch für die Kollegen. Um das zu erreichen, brauchen wir Betriebsräte Schulungen, damit wir den Herausforderungen gerecht werden können.

  • Bojan Westphal

    Betriebsrat und Leiter des Vertrauenskörpers im Mercedes-Werk

    "Die Kollegen im Osten der Stadt müssen bis zu vier Stunden die Woche mehr arbeiten. Das müssen wir endlich ändern. Jetzt!"

  • Petra Seiler

    Biotronik SE & Co. KG, Betriebsratsvorsitzende

    "Loyalität unter Frauen ist nichts Anrüchiges. Loyalität kann für Frauen ein wertvolles Gut darstellen. Ich möchte erreichen, dass Frauen sich gegenseitig besser unterstützen und füreinander einstehen."

Pinnwand


  • Lokalseite für Berlin