Meldungen

Ein Leben im und fürs Berliner Dynamowerk

Mister Siemens ist im Ruhestand

  • 21.02.2018
  • jb
  • Aktuelles, Siemens

Olaf Bolduan – der Name steht heute in Berlin für Siemens wie kein anderer: 30 Jahre Betriebsrat im Dynamowerk, davon 20 als BR-Vorsitzender und fast genauso lang Mitglied im Siemens-Gesamtbetriebsrat, außerdem Aufsichtsrats-Mitglied der Siemens AG und diverse ehrenamtliche Tätigkeiten in der IG Metall Berlin oder als Arbeitsrichter. Ein Interview über 45 Jahre Arbeitsleben und den Kampf für mehr Beteiligung und Selbstbestimmung der Beschäftigten.

mehr...

Abschluss der Tarifrunde 2018 auch für Berlin und Brandenburg:

Mehr Geld und mehr Zeit

  • 20.02.2018
  • md
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Berlin und Brandenburg übernehmen den Pilotabschluss aus Baden-Württemberg. Darauf einigten sich die IG Metall und der Verband der Metall- und Elektroindustrie Berlin-Brandenburg (VME) nach fast vierstündigen Verhandlungen am Montagabend in Berlin. Die Metallerinnen und Metaller in Berlin und Brandenburg bekommen 4,3 Prozent Plus, tarifliches Zusatzgeld und mehr selbstbestimmte Zeit. Außerdem unterschrieben die Arbeitgeber eine Gesprächsverpflichtung zur Ost-West-Angleichung der Arbeitszeit.

mehr...

Internationaler Frauentag 2018:

Die Demokratie braucht uns

  • 19.02.2018
  • rk
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Vor fast 100 Jahren – im November 1918 – trat in Deutschland das allgemeine Wahlrecht für Frauen in Kraft. Von dort bis zu den heutigen Möglichkeiten von Frauen, ihr Leben zu gestalten, war es ein langer und steiniger Weg.

mehr...

Gegen den radikalen Arbeitsplatzabbau im Berliner Dynamowerk

Schon 14.319 Berliner Stimmen gegen den Kahlschlag à la Kaeser

  • 14.02.2018
  • ka
  • Aktuelles, Siemens, Betriebsräte/Vertrauensleute

Ob Grüne Woche oder Hertha-Heimspiel, an U-Bahnhöfen, Bushaltestellen oder vor Edeka um die Ecke: Betriebsrat und Beschäftigte sammeln im Internet und auf Großevents äußerst erfolgreich Stimmen gegen den geplanten radikalen Kahlschlag bei den Arbeitsplätzen im Berliner Dynamowerk.

mehr...

Gute Arbeit muss korrekt bezahlt werden:

Tarifflucht bei Ledvance: „So lassen wir uns nicht behandeln“

  • 14.02.2018
  • ph
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Am Freitag diskutierten die Beschäftigten bei Ledvance auf einer Betriebsversammlung, wie sie der Tarifflucht ihres Arbeitgebers entgegentreten werden. Am Dienstag empfingen sie nun den CTO Rüdiger Tibbe – mit roten Basecaps, Flyern, einem riesigen Transparent und einer deutlichen Ansage: Wir werden weder die Tarifflucht noch die Standortschließungen akzeptieren.

mehr...

Ledvance tritt aus Arbeitgeberverband aus:

Kein Tarif ist auch keine Lösung

  • 09.02.2018
  • rk
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Der Lampenhersteller Ledvance ist aus dem Arbeitgeberverband ausgestiegen, um die Tariferrungenschaften der gerade erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen nicht zahlen zu müssen. Das wollen sich die Beschäftigten bei Ledvance in Berlin nicht gefallen lassen.

mehr...

IG Metall und Südwestmetall einigen sich:

„Es ist ein sehr gutes Ergebnis, weil wir in allen Punkten etwas erreicht haben“

  • 06.02.2018
  • jb
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Mehr Geld und mehr Selbstbestimmung bei der Arbeitszeit: Der Pilotabschluss aus Baden-Württemberg schafft viele Verbesserungen für die Beschäftigten der deutschen Metall-und Elektroindustrie. Klaus Abel, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Berlin, erläutert den erfolgreichen Tarifabschluss im Interview.

mehr...

Starker Tarifabschluss - mehr Geld und mehr Selbstbestimmung bei der Arbeitszeit

„Ein Meilenstein auf dem Weg zu einer modernen, selbstbestimmten Arbeitswelt“

  • 06.02.2018
  • igm
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Die IG Metall und Südwestmetall in Baden-Württemberg haben sich in der vergangenen Nacht auf ein historisches Ergebnis geeinigt: Die Beschäftigten erhalten ab dem 1. April 2018 4,3 Prozent mehr Entgelt, weitere kräftige Entgeltsteigerungen sowie erstmals einen Anspruch auf befristete Reduzierung der Arbeitszeit auf bis zu 28 Stunden für bis zu 24 Monate, zusätzliche freie Tage für Kindererziehung und Pflege sowie Entlastung bei der Schichtarbeit.

mehr...


Drucken Drucken

Online-Petition

WIR in der IG Metall

  • Jürgen Wolff

    Vertrauenskörperleiter bei GE Power Conversion Berlin „Ich arbeite gerne flexibel, aber nur, wenn ich das will.“Jürgen Wolff Vertrauenskörperleiter bei GE Power Conversion Berlin

    "Ich arbeite gerne flexibel, aber nur, wenn ich das will."

  • Dirk Wüstenberg

    Betriebsratsvorsitzender bei Otis ES in Berlin

    "38 Stunden arbeiten – aber nur für 35 Stunden bezahlt werden. Standortsicherung sollte sich nicht über zwölf Jahre hin ausdehnen."

  • Jörg Butzke

    Betriebsratsvorsitzender bei Daimler Group Services Berlin

    "Mir ist die Balance zwischen Beruf und Privatleben wichtig."

  • Markus Kapitzke

    Vertrauenskörperleiter und 2. stellvertr. Betriebsratsvorsitzender im BMW Motorradwerk Berlin

    "Persönliche flexible Arbeitszeit sorgt für zufriedene Menschen."

  • Bert Bredow

    Vertrauensmann und Mitglied der Vertrauenskörperleitung bei GE in Berlin

    "Flexible Arbeitszeit – Gleitzeit ist für mich wichtig."

Pinnwand


  • Lokalseite für Berlin