Jubilarehrung 2019:

„Eure vorbildliche Solidarität ist aktueller und moderner denn je“

  • 18.11.2019
  • Sylvia Hellwinkel
  • Aktuelles, Bildergalerie, Senioren, Jugend

Die IG Metall ehrte am vergangenen Sonntag im Konzertsaal der Universität der Künste 1.344 Jubilarinnen und Jubilare, die alle Mitglieder der IG Metall sind: und das seit 25, 40, 50, 60 und sogar 70 (!) Jahren.

Bilder: Christian v. Polentz / transitfoto.de

„Die Geschichte der IG Metall ist eine Geschichte des Ringens um eine solidarische Gemeinschaft. Ihr wart und seid mit Eurer langjährigen Mitgliedschaft immer mit im Ring und habt die Errungenschaften der IG Metall mit erstritten“, sagte Birgit Dietze, Erste Bevollmächtigte der IG Metall Berlin. Sie sprach allen Jubilaren für diese jahrzehntelange Solidarität und Treue den Dank aus. „Die Arbeit der IG Metall und ihrer Mitglieder dreht sich im Kern – ungeachtet aller Tarifkämpfe um Lohnprozente - um Solidarität, Gerechtigkeit, Demokratie und Würde. Eure vorbildliche Solidarität ist aktueller und moderner denn je.“

Insgesamt ehrte die IG Metall 61 Kolleginnen und Kollegen für ihre 70jährige Mitgliedschaft, 207 für ihre 60jährige, 259 für ihre 50jährige, 468 für ihre 40jährige und 349 für ihre 25jährige. Das sind zusammen über 57.000 Mitgliedsjahre. Hinter diesen eindrucksvollen Zahlen stehen bewegende Lebensgeschichten. Die Ältesten unter den Jubilaren haben miterlebt, wie sich nach Kriegsende neues gewerkschaftliches Leben überhaupt erst wieder formierte und haben es gestaltet. Und die jüngsten stehen im Berufsleben und sind heute gewerkschaftlich aktiv im Betrieb.

Im Foyer des Konzertsaals gab es einen Empfang mit leckerem Büffet und passenden Getränken. Die Jubilare und ihre Begleitungen führten angeregte Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen, lauschten der Klezmer-Band Forszpil oder studierten die Infotafeln des Seniorenarbeitskreises. Während des anschließenden Festakts im Konzertsaal lauschten die Jubilarinnen und Jubilare der Sängerin Johanna Kellerbauer und ihrem Ensemble. Ein weiteres Highlight war der Kabarettist HG Butzko – Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts, der herzhaftes Lachen produzierte.


Drucken Drucken