Metaller*innen stehen füreinander ein:

Gemeinsam für die Angleichung beim 24 Stunden-Streik

  • 26.04.2021
  • IG Metall Berlin
  • Aktuelles, Tarifrunde 2021, Betriebsräte/Vertrauensleute

Am Freitag stand die Geschäftsstelle Berlin solidarisch an der Seite der Daimlers in Ludwigsfelde bei ihrem 24-Stunden Streik. Die Bevollmächtigten Jan Otto und Regina Katerndahl unterschrieben auf der wall of solidarity stellvertretend für die Berliner Geschäftsstelle und machten in ihren Beiträgen klar, dass die Angleichung jetzt kommen muss. Der Berliner Daimler-Betriebsrat begleitete das Team der Geschäftsstelle. Auch die Kolleginnen und Kollegen aus dem ostsächsischen Kamenz von Accumotive waren dabei und bekräftigten ihre Solidarität.

Gemeinsam noch besser: Berlin-Brandenburger Soidarität unter Metallern

Jan Otto, Erster Bevollmächtigter...

... und Regina Katerndahl, die Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Berlin, unterstützen den 24 Strunden-Streik bei Daimler in Ludwigsfelde

Mit 24 Stunden-Streiks erhöhen die Metaller*innen im IG Metall Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen derzeit den Druck auf die Arbeitgeber, die Beschäftigten in Ost und West endlich gleich zu behandeln