Mitgliedertreffen am 16. Juli 2020

„Weltkulturerbe“ -Schifffahrt nach Potsdam

  • 16.07.2020
  • rz
  • Senioren

Das erste Mitgliedertreffen nach langer Zeit. Nicht unser Verschulden, ihr wisst schon... Treffpunkt der 28 Seniorinnen und Senioren war der S-Bahnhof Wannsee, dann ging es rüber zur Anlegestelle der Stern- und Kreisschiffahrt. Die „Havelstern“ lag bereit, rauf aufs Oberdeck und in der Sonne auf das Ablegen gewartet. Kaum 10 Minuten später, wir waren noch garnicht richtig raus aus dem Hafen, fing es an zu tröpfeln. Alles begab sich nach unten, wo es gemütlicher war. Das Schiff kann 500 Passagiere aufnehmen, die anwesenden 50 konnten sich abstandsmäßig gut verteilen. Die großen Panoramafenster boten eine gute Rundumsicht.

Wir fuhren an Kladow vorbei zur Pfaueninsel, sahen den Turm der Peter und Paul – Kirche über den Baumwipfeln, später die Heilandskirche in Sacrow. Weiter ging es vorbei an Schloss Cecilienhof mit der Meierei, dann eine Wende und unter die Glienicker Brücke hindurch mit Blick auf das Babelberger Schloss nach Potsdam. Es gab also viel Weltkultur zu sehen.
In Potsdam regnete es wieder. Wir sind nur einmal über die Straße und in die nächste Tram gestiegen, am Rathaus auf den Bus gewartet und mit ihm zum Fuß des Pfingstberges gefahren.
Ein Stück ging es den Berg hoch zum Restaurant Kades am Pfingstberg. Das Essen war bestellt. Desinfektion und Maske waren obligatorisch, solange man nicht am Tisch sitzt. Die Angabe der Personalien wurde uns erspart, da unser Reiseleiter Hans-Jürgen Buchardt alle Daten hatte.
„Buchi“ hatte auch den Ablauf des Ausflugs in bewährter Weise fest im Griff. Nach dem Essen wurde die Heimreise individuell bewerkstelligt.