MetallerInnen bilden sich im Online-Seminar:

Wie werden wir in der Krise stärker?

  • 29.05.2020
  • Marius Sänger
  • Aktuelles, Betriebsräte/Vertrauensleute

Nach wie vor hat die Corona-Pandemie Alltag und Arbeitsleben fest im Griff. Aber die letzten Monate haben eindeutig gezeigt: Nur dort, wo wir als IG Metall stark sind, haben wir uns durchgesetzt und die negativen Folgen der Krise für die Beschäftigten deutlich abgefedert. Das gilt im Betrieb ebenso wie in der Politik und Gesellschaft.

Es ist noch nicht absehbar, wie lange die Krise andauern wird. Damit ist klar: Wir müssen jetzt stärker werden, um uns in bevorstehenden Auseinandersetzungen durchzusetzen. Denn die mit der Corona-Pandemie einhergehende Wirtschaftskrise wird Angriffe auf tarifliche Errungenschaften nach sich ziehen und die Existenz einiger Betriebe bedrohen.  

Aus diesem Grund haben sich aktive Metaller und Metallerinnen der IG Metall Berlin in einem eineinhalbstündigen Online-Seminar mit der Frage beschäftigt, wie wir trotz oder gerade wegen der aktuellen Krise im Betrieb stärker werden können. Dabei spielt insbesondere die 1:1-Kommunikation eine wichtige Rolle. Das persönliche Gespräch ist immer die wirksamste Methode, um Kollegen und Kolleginnen von einer Mitgliedschaft in der IG Metall zu überzeugen.

„Es bietet sich an, solche Gespräche zu üben und gut vorzubereiten, damit wir punkten und überzeugend auftreten“, sagt Thomas Weber vom Erschließungsteam der IG Metall Berlin. Deshalb hat die IG Metall Berlin zahlreiche Aktive aus ihren Betrieben zu einem Online-Seminar eingeladen, um Tipps für die Gesprächsführung auszutauschen und in kurzen Rollenspielen auszuprobieren.

„Man kann an solchen Seminaren nicht oft genug teilnehmen. Menschen anzusprechen kostet erstmal Überwindung, erst Recht, wenn man sie von etwas überzeugen möchte. Deswegen ist es gut, solche Gespräche zu üben“, sagt Jakob Heidenreich aus dem Ortsjugendausschuss der IG Metall. „Schließlich kommt es uns allen zugute. Denn es ist klar: Nur mit starken Belegschaften haben die Beschäftigten auch gute Arbeitsbedingungen.“

Die aktuelle Plakatkampagne der IG Metall, die unter dem Motto Wenn wir zusammenhalten, ist alles möglich steht, ist ein guter Anlass, um mit Kollegen und Kolleginnen über eine Gewerkschaftsmitgliedschaft ins Gespräch zu kommen. Denn die Zahl der Mitglieder entscheidet über unsere Kraft. Dabei kommt es auf jeden und jede an. Damit wir auch in der Krise handlungs- und durchsetzungsfähig bleiben und weiter für eine soziale, ökologische und demokratische Zukunft streiten, müssen wir auch andere für die IG Metall begeistern.  

Eine Neuauflage des Seminars wird am 10.6. um 17 Uhr stattfinden. Interessierte können sich dafür jederzeit an die IG Metall Berlin wenden.