Arbeitgeberverbände in Sachen Angleichung:

„Extrem starr bis hin zu arrogant“

  • 20.04.2021
  • Jörn Breiholz
  • Aktuelles, Tarifrunde 2021, Betriebsräte/Vertrauensleute

Sie jammern, sie klagen, sie ziehen vor Gericht, um die Aktionsfreiheit von Gewerkschaften zu beschneiden, und finden es ganz normal, Menschen in zwei Kategorien einzuteilen: Dem Großteil der Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie zahlen die Arbeitgeber das in Deutschland übliche Tarifgehalt. Aber die Beschäftigten in ihren Firmen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR lassen sie drei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung drei Stunden die Woche länger arbeiten. Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Berlin, beschreibt im Video, wie er die Verhandlungen mit dem sächsischen Arbeitgeberverband erlebt hat: „extrem starr bis arrogant.“