Gleiche Arbeit - Gleiches Geld

30 Prozent mehr Entgelt für Leiharbeitsbeschäftigte

  • 28.02.2013
  • ae
  • Aktuelles, Leiharbeit

Seit 15. Februar erhalten alle Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer, die vor dem 1. November 2012 bereits sechs Wochen in einem Einsatzbetrieb der Metall- und Elektroindustrie gearbeitet haben, schon die dritte Stufe der Branchenzuschläge.

Dies gilt für den überwiegenden Teil der Leiharbeitnehmer in der Berliner Metall- und Elektroindustrie. Konkret bedeutet dies, dass sich ihr Grundentgelt um einen 30-prozentigen Zuschlag erhöht. Für einen Leiharbeitnehmer, der in der Entgeltgruppe 3 beschäftigt ist, sind das 406,48 Euro mehr Grundentgelt.

„Der Zuschlag muss auf der Entgeltabrechnung ausgewiesen werden. Unseren IG Metall-Mitgliedern bieten wir selbstverständlich an, ihre Abrechnung zu überprüfen", sagte dazu Annette Engelfried, zuständige Gewerkschaftssekretärin der IG Metall Berlin.


Drucken Drucken