62 oder älter:

Rente in Sicht?!

  • 06.08.2021
  • Jörg-Michael Kutz
  • Aktuelles, Senioren, Betriebsräte/Vertrauensleute

Die Freude auf den Ruhestand nach geleisteter Arbeit wird immer wieder getrübt von der Ungewissheit, was auf einen zukommt. Wir lassen Dich nicht im Ungefähren und laden Dich zu unserer Veranstaltung „Dialog zwischen Arbeit und Rente" ins IG Metall-Haus ein.

Gedacht ist dieser Informationsaustausch für Kolleginnen und Kollegen im Alter 62 und älter. Wir, aktive Gewerkschafter*innen mit Rentenerfahrung, sowie Burkhard Bildt, Gewerkschaftssekretär der Geschäftsstelle Berlin, und Iris Billich von der Bezirksleitung der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen stehen Euch bei den Gesprächen zur Verfügung.

Wir haben drei Themenbereiche vorbereitet:
1. Auf was muss ich beim Übergang in die Rente beachten?
2. Was ändert sich für mich in Sachen IG Metall-Mitgliedschaft und welche IG Metall-Leistungen sind für mich besonders wichtig?
3. Was bietet mir die IG Metall in der dritten Lebensphase zusätzlich an?

Viele sehen in der IG Metall eine Organisation, die sich nur um Tarifverträge, Entgelterhöhungen und Mitbestimmung der Betriebsräte in den Betrieben kümmert. Wir möchten Dir eine andere Gewerkschaft vorstellen, eine für Dich wichtige in der dritten Lebensphase, als Rentnerin oder Rentner.

Wir bieten Dir zwei Dienstags-Termine an: 12.10. oder 19.10. jeweils von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Einlass ab 15:30 Uhr. Bitte melde Dich bis zum Mittwoch den 22.09. an. Per E-Mail iris.billichdon't want spam(at)igmetall.de oder unter den Rufnummern 030-25375022 und 030-25375040, IG Metall Bezirksleitung.