FAQ aus der Tech- und Start-up-Branche

Von wegen beim Kickern entspannen

  • 15.01.2020
  • Sören Lieske
  • Aktuelles

Start-ups und Tech-Unternehmen gelten vielen als hipp. Doch immer mehr Beschäftigte klagen über Arbeitsverdichtung und Massenentlassungen. Viele der in der Tech-Branche arbeitenden Menschen haben Fragen, die ihnen unter den Nägeln brennen. Die IG Metall Berlin gibt Antworten.

Solltet Ihr weitere Fragen haben, kontaktiert Sören Lieske, 0151 / 72647881 Soeren.lieske@igmetall.de

oder: Thomas Weber, 0151 / 29 23 11 13, Thomas.weber@igmetall.de

Überstunden, Arbeitsverdichtung und Massenentlassungen sind auch bei Start-ups und Tech-Unternehmen angekommen. Immer mehr von ihnen machen sich zusammen auf den Weg, um Betriebsräte zu gründen, um sich über die Mitbestimmung für faire Arbeits- und Tarifbedingungen einzusetzen. Aus diesem Grunde haben wir hier einige der häufig gestellten Fragen (FAQ) aus der Branche zusammengestellt.

FAQ - von und für Arbeitnehmer*Innen in der Tech- und Startup-Branche

Was ist die IG Metall? Können die auch Start-ups?
Die IG Metall ist mit 2,2 Millionen Mitgliedern die größte Gewerkschaft Deutschlands. Obwohl ihre Wurzeln in der Metall-, Elektro-, Eisen- und Stahlindustrie sowie in der holz- und textilverarbeitenden Industrie liegen, organisieren sich in ihr zunehmend Kolleginnen und Kollegen aus Ingenieursberufen, genauso ebenso Programmierer, IT-Spezialistinnen, Produkt- und Webdesigner und andere Berufe der digitalen Ökonomie.

Die wichtigsten Fakten über die IG Metall:

  • Ihr gehören über 2,2 Millionen Mitglieder an
  • Sie hat Mitglieder in über 14 000 Unternehmen in 30 Sektoren
  • Sie ist lokaler Ansprechpartner in über 155 Geschäftsstellen deutschlandweit
  • Sie betreut rund 52 000 IG Metall Betriebsräte

Ich möchte einen Betriebsrat bei mir am Arbeitsplatz gründen. Was macht der eigentlich und: kann die IG Metall mir dabei helfen?
Sofern Ihr an Deinem Arbeitsplatz fünf oder mehr ständige Arbeitnehmerinnen bzw. Arbeitnehmer seid, könnt ihr einen Betriebsrat gründen.

Die Arbeit der Betriebsräte umfasst unter anderem folgende Aufgaben:

  • Gleichbehandlung aller MitarbeiterInnen durchsetzen
  • Kontrollieren, ob das Unternehmen sich an geltende Tarifverträge hält
  • Wirtschaftliche Kennzahlen des Unternehmens einsehen und Arbeitsplätze sichern
  • Datenschutz
  • Mitbestimmung in Fragen der Räumlichkeiten und des Arbeitsablaufs
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie sichern
  • Betriebsvereinbarungen mit dem Arbeitgeber verhandeln

Da die Gründung eines Betriebsrats gelegentlich sehr kompliziert werden kann, helfen wir Euch gerne dabei. Ebenso qualifizieren wir Betriebsräte in Fragen des Arbeits- und Sozialrechts sowie wirtschaftlichen Fragen und unterstützen sie in ihrer täglichen Arbeit.

Meine Kolleginnen und Kollegen hätten wie ich gerne ein höheres Gehalt. Kann der Betriebsrat das verhandeln?
Nein, kann er nicht. Für die meisten Fragen, die außerhalb des Betriebsverfassungsgesetzes liegen, braucht es eine Gewerkschaft. Denn das Verhandeln und Abschließen eines Tarifvertrages (das umfasst beispielsweise Bezahlung, Urlaub, Wochenstunden und vieles mehr) obliegt ihr. Wenn ihr als Belegschaft Ziele außerhalb des Wirkungsrahmens eines Betriebsrats verfolgt, helfen wir gerne, Euch gewerkschaftlich zu organisieren und eine tarifliche Regelung Eurer Anliegen zu erstreiten.

Ist die IG Metall die richtige Gewerkschaft für mich?
Darauf gibt es keine eindeutige Antwort. Im Zweifelsfall solltest Du Dir zunächst folgende Frage stellen: Produziert Dein Unternehmen Hardware? Wenn ja, ist die wahrscheinlich hoch. Frage Dich andererseits, in welchen Tarifvertrag dein Unternehmen reinpassen würde. Seid Ihr vielleicht ein Tochterunternehmen, in dessen Unternehmensstruktur bereits Tarifverträge mit der IG Metall existieren? Wenn Du Dir immer noch unsicher bist, kontaktiere uns gerne jederzeit.

Was bringt mir die Gewerkschaftsmitgliedschaft neben der Hilfe für Betriebsräte und Tarifverträge noch? Muss man bei Euch Mitgliedsbeitrag zahlen?
Es gibt viele gute Gründe für eine Gewerkschaftsmitgliedschaft in der IG Metall. Zuallererst: jedes Mitglied macht uns im Kampf um gute Arbeit stärker und verbessert unsere Verhandlungsposition gegenüber den Arbeitgebern. Ebenfalls bieten wir dir als Mitglied einen kostenlosen Rechtsschutz in Arbeits- und Sozialrechtsfragen. Der Mitgliedsbeitrag in der IG Metall beiträgt ein Prozent vom durchschnittlichen Monatsbrutto ihrer Mitglieder. Da die IG Metall sich ausschließlich durch die Mitgliedsbeiträge finanziert, bleibt sie unabhängig im Interesse ihrer Mitglieder.

Du willst dich für faire Löhne, gute Arbeitsbedingung und mehr Gerechtigkeit stark machen? Sei dabei unter: www.igmetall.de/beitreten

Für alle Fragen in Bezug auf die Mitgliedschaft in der IG Metall, die Gründung von Betriebsräten und guter Arbeit in der IT- und Startup Branche kannst du dich jederzeit bei unseren Gewerkschaftssekretären im Erschließungsprojekt melden:

Thomas Weber, thomas.weber@igmetall.de / 030-25387-114

Sören Lieske, soeren.lieske@igmetall.de / 030-25387-106