Tarifrunde 2022

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Tarifvertrag unterzeichnet: Metallerinnen und Metaller in Berlin bekommen deutlich mehr Geld

25.11.2022 | Die rund 70.000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Berlin erhalten in den nächsten beiden Jahren eine Lohnsteigerung um insgesamt 8,5 Prozent und steuerfreie Einmalzahlungen von 3000 Euro. IG Metall und Arbeitgeberverband VME vereinbarten am heutigen Freitag die Übernahme des Pilotabschlusses aus Baden-Württemberg für Berlin und Brandenburg.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Deutlich mehr in zwei Stufen! Entgelterhöhung und 3.000 Euro netto – Ein Interview zum Ergebnis mit Jan Otto

22.11.2022 | Geschafft! Pilotabschluss in Baden-Württemberg erzielt! Am 18. November gab es einen Durchbruch im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie: Die Tarifvertragsparteien in Baden-Württemberg haben sich auf einen Pilotabschluss geeinigt: eine Entgelterhöhung in zwei Stufen plus 3000 Euro netto Inflationsausgleichsprämie. Wir sprechen mit Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Berlin, über das Ergebnis.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - mit Flugblatt

Pilotabschluss in Baden-Württemberg in der Metall- und Elektroindustrie: Entgelte steigen kräftig

18.11.2022 | Durchbruch im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie in der fünften Verhandlungsrunde: Die Tarifvertragsparteien in Baden-Württemberg haben sich in der Nacht auf Freitag in Ludwigsburg nach elf Stunden Verhandlung auf einen Pilotabschluss geeinigt und ein Paket aus dauerhaften Entgeltsteigerungen sowie einer Inflationsausgleichsprämie in zwei Schritten vereinbart: Entgelterhöhung in zwei Stufen: 5,2 Prozent 2023, 3,3 Prozent 2024 und insgesamt 3000 Euro Inflationsausgleichsprämie.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - mit Bildergalerie

Mehr als 600 Beschäftigte von Mercedes-Benz und Schindler im Warnstreik

17.11.2022 | Um 9.30 Uhr ging es mit mehr als 600 Kolleginnen und Kollegen im Warnstreik vor dem Mercedes-Benz Werk los. Nach einer Warnstreik-Kundgebung vor dem Werk lief der Demozug rund drei Stunden von der Daimlerstraße zunächst zum U-Bahnhof Mariendorf und zurück zum Werk. Kolleginnen und Kollegen von Schindler und Schindler Aufzüge schlossen sich dem Demozug der Mercedes-Beschäftigten an.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Rund 300 Beschäftigte von Biotronik im Warnstreik

16.11.2022 | Für die Beschäftigten von Biotronik SE und Biotronik Corporate Services war es heute der erste Warnstreik in einer Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie. Rund 300 Kolleginnen und Kollegen waren dem Aufruf der IG Metall gefolgt und haben am Mittag die Arbeit niedergelegt. Sie forderten 8 Prozent und zeigten dem Arbeitgeber die Rote Karte.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Warnstreik am Mittag über zwei Schichten bei Hettich - mit Berichterstattung

15.11.2022 | Um 12.30 Uhr haben beide Schichten bei Hettich die Arbeit niedergelegt. Drei Stunden waren rund 100 Kolleginnen und Kollegen im Warnstreik für die 8 Prozent. Die Stimmung war gut und kämpferisch. Die Kolleginnen und Kollegen fordern endlich ein Angebot der Arbeitgeber.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Rund 150 Beschäftigte von Siemens Mobility am Morgen im Warnstreik

15.11.2022 | Am Vormittag legten rund 150 Kolleginnen und Kollegen von Siemens Mobility in Treptow die Arbeit nieder. Sie fordern in der Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie 8 Prozent und diese tabellenwirksam. Mehr Kolleginnen und Kollegen waren auf die Straße gekommen, um am Warnstreik teilzunehmen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Zweiter Warnstreik der Beschäftigten von SKF am Morgen - mit Berichterstattung

15.11.2022 | Um 8 Uhr kamen am Dienstagmorgen rund 100 Kolleginnen und Kollegen von SKF vors Werktor zu ihrem zweiten Warnstreik. Nachdem weiterhin kein verhandelbares Angebot der Arbeitgeber vorliegt, machen die Belegschaften in der Metall- und Elektroindustrie in der Tarifrunde weiterhin Druck mit Warnstreiks. Es folgen vier weitere Warnstreiks im Laufe des Tages.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

8 Prozent forderten die Beschäftigten von Bosch.IO, Robert Bosch SDV und Kone

09.11.2022 | Trotz nasskaltem Wetter kamen 80 Beschäftigte von Bosch.IO, Robert Bosch SDV und Kone zum zweistündigen Warnstreik nach draußen. Die klare Forderung der Kolleginnen und Kollegen nach 8 Prozent tabellenwirksam war deutlich zu hören. Die Kolleginnen und Kollegen von Bosch waren extra aus dem Home Office vor das Ullsteinhaus gekommen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - mit Bildergalerie und Berichterstattung

1.500 Metallerinnen und Metaller in Spandau im Warnstreik

08.11.2022 | Die zweite Warnstreikwoche in Berlin in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie startete mit rund 1.500 Metallerinnen und Metallern auf der Nonnendammallee in Spandau. Die Beschäftigten von BMW, Rhenus, Osram, Siemens Energy Global, Cerner Health Services Deutschland, BSHG Hausgeräte, Siemens AG Meßgerätewerk, Siemens AG Dynamowerk, Siemens AG, Smart Infrastructure (ehemals Schaltwerk), Siemens AG Niederlassung, Siemens Mobility und Siemens Energy Global (ehem. Gasturbinenwerk) und Außenstelle, versammelten sich am Dienstagmittag zu einer Kundgebung an der Nonnendammallee 101.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Gute Argumente Nr. 10: Auch deshalb 8 Prozent: Kaufkraft stärken hilft gegen drohende Rezession

07.11.2022 | Die Preise steigen rasant. Mittlerweile sagen Wirtschaftsexperten deshalb schon einen Rückgang der Wirtschaftsleistung für das kommende Jahr voraus. Als Ursache einer möglichen Rezession sehen die Experten die Energiekosten und vor allem den erwarteten Rückgang des privaten Konsums. Deshalb ist es jetzt so wichtig die Energiepreise zu deckeln und die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen auf Dauer kräftig zu erhöhen. Dann könnte eine Rezession abgewendet oder zumindest abgeschwächt werden.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Beschäftigte bei Pierburg und Bosch Sicherheitssysteme am Freitagmorgen im Warnstreik

04.11.2022 | Am Freitagmorgen traten mehr als 180 Beschäftigte von Pierburg und Bosch Sicherheitssysteme in den Warnstreik. Trotz Regen und Kälte war die Stimmung bei den Kolleginnen und Kollegen aufgeheizt. „Wer die Preise kennt, fordert 8 Prozent“, war auch am Freitagmorgen in der Scheringstraße zu hören, wo sich beide Belegschaften zur Kundgebung trafen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - mit Berichterstattung

Warnstreiks auch bei Otis, MAN Energy Solutions, GEA Refrigeration, STILL und Hettich

03.11.2022 | Am sonnigen, aber kalten Donnerstagmorgen kamen die Kolleginnen und Kollegen von MAN Energy Solutions, GEA Refrigeration Germany und von Otis zur Warnstreik-Kundgebung in der Otisstraße zusammen. Mehr als 320 Kolleginnen und Kollegen waren dem Aufruf der IG Metall gefolgt und zeigten, dass sie zur Forderung stehen und für diese auch auf die Straße gehen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Beschäftigte bei Procter&Gamble starten am frühen Morgen den 4. Warnstreiktag in Berlin

03.11.2022 | Die Kälte am frühen Morgen spürten die Beschäftigten bei Procter&Gamble kaum. Die Stimmung ist kämpferisch, denn immer noch fehlt ein verhandelbares Angebot der Arbeitgeber in der Metall- und Elektroindustrie. Um 5.15 Uhr sind mehr als 160 Kolleginnen und Kollegen in den eineinhalbstündigen Warnstreik gestartet. Weitere Warnstreiks in Betrieben in Berlin folgen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Rote Karte für die Arbeitgeber: Warnstreiks heute bei SKF und GE Energy Power Conversion

02.11.2022 | Um 8 Uhr kamen rund 100 die Kolleginnen und Kollegen von SKF vors Werktor zu einem einstündigen Warnstreik. Dem „Angebötchen“ der Arbeitgeber in der Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie zeigten sie die rote Karte. Um 9.20 Uhr starteten mehr als 100 Beschäftigte von GE Energy Power Conversion in den Warnstreik.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - mit Bildergalerie und Berichterstattung

Siemens, Siemens Energy und Osram am zweiten Warnstreiktag in Berlin im Staffel-Warnstreik

01.11.2022 | Los ging es um 7.30 Uhr heute Morgen am zweiten Warnstreiktag mit den Beschäftigten des Siemens Schaltwerks, die für eineinhalb Stunden die Arbeit im Warnstreik niederlegten. Es folgten um 7.45 Uhr für eine Stunde die Beschäftigten von Siemens Mobility und der Siemens Niederlassung. Beschäftigte im Siemens Messegerätewerk folgten um 8.45 Uhr. Ab 9.00 Uhr waren die Beschäftigten im Siemens Dynamowerk im Warnstreik.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - mit Bildergalerie

Warnstreik bei Stadler, Stadler Rail, GE Power und G-Elit im Pankowpark am Mittag

31.10.2022 | Rund 600 Beschäftigte bei Stadler, Stadler Rail, GE Power und G-Elit im Pankowpark waren dem Warnstreik-Aufruf der IG Metall gefolgt. Im Pankowpark wird an der Zukunft der Energiewende gearbeitet. "Was wollen wir? 8 Prozent! Und wann? Jetzt!" - wurde in Sprechchören gerufen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie- mit Berichterstattung und Bildergalerie

Weiter geht´s mit 800 Metallerinnen und Metallern bei BMW in Spandau

31.10.2022 | Die Kolleginnen und Kollegen von BMW und Rhenus strömten ab 9.00 Uhr aus dem Werktor vom BMW-Werk in Spandau. Die Polizei sperrte kurze Zeit später die Straße. Insgesamt 800 Metallerinnen und Metaller machten lautstark klar: 8 Prozent - haben wir uns verdient! Um kurz vor 11 endete der zweistündige Warnstreik mit einer Menschenkette zwischen den Werktoren.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - mit Berichterstattung und Bildergalerie

Starker Start in die erste Warnstreikwelle in Berlin

31.10.2022 | Mitternacht in Berlin-Marienfelde. Das Werk ist angeleuchtet mit der Forderung nach 8 Prozent, vor dem Werktor versammelten sich für eine Stunde rund 200 Metallerinnen und Metaller. Die Bänder standen eine Stunde still. Nach dem unverschämten Angebot der Arbeitgeber am Freitag von 3.000 Euro für 30 Monate war klar: Jetzt gibt es Warnstreiks! Die Kolleginnen und Kollegen sind sichtlich empört über das Angebot der Arbeitgeber.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - aktuelles Flugblatt

Die heiße Phase der Tarifrunde startet am 29. Oktober

18.10.2022 | Gemeinsam die Lohn-Blockade lösen, weg mit der Arbeitgeber-Bremse. Mit dieser Botschaft geht die neue Ausgabe des Bezirks-Flugblatts metallnachrichten in diesen Tagen in die Betriebe. Das Ende der Friedensspflicht rückt näher, ohne dass sich die Arbeitgeber bewegen. "Der heiße Herbst beginnt in der Metall am 29. Oktober um 0.00 Uhr", sagte Bezirksleiterin und Verhandlungsführerin Irene Schulz. "Von dann an sind Warnstreiks bundesweit möglich."