Alle Meldungen / Meldungsarchiv

Nach Datum filtern

Nach sieben Verhandlungsrunden

Mehr Geld für Beschäftigte im Kfz-Handwerk

17.06.2019 | IG Metall und Arbeitgeber haben sich geeinigt: Die rund 37.000 Beschäftigten des Kfz-Handwerks in Berlin, Brandenburg und Sachsen bekommen in zwei Stufen mehr Geld – erstmalig gibt es 2,7 Prozent mehr zum 1. Juli 2019, zum 1. Juli 2020 kommen weitere 2,6 Prozent dazu. Die Brandenburger Einkommen steigen sukzessive auf das Berliner Niveau.

Solidarität zeigen:

Gewerkschaften in Brasilien stark unter Druck

17.06.2019 | Wie der Rechtsextremist Jair Bolsonaro mit seiner neuen Regierung den Gewerkschaften zusetzt, diskutieren Antonio Lisboa und Clair Ruppert von der CUT, dem größten gewerkschaftlichen Dachverband Brasilien, auf Einladung des AK Internationalismus der IG Metall Berlin und mehrerer lateinamerikanischer Initiativen.

Mitgliedertreffen am 12. Juni 2019

Einmal Potsdam und zurück

12.06.2019 | Das Mitgliedertreffen am 12. Juni führte 50 Seniorinnen und Senioren in die schöne Hauptstadt Brandenburgs. Vom Hauptbahnhof aus durchquerten wir die Stadt mit Tram und Bus und erreichten unser Ziel: Schloss Cecilienhof und den dazugehörigen großen Park. Näheres zum Schloss und seiner Geschichte werden wir berichten, wenn wir es einmal besichtigt haben.

Von Betriebsänderung bis Kündigungsrecht:

18. Potsdamer Arbeitsrechtstage der IG Metall Berlin

12.06.2019 | Das bewährte Format der Potsdamer Arbeitsrechtstage jährte sich in diesem Jahr zum 18. Mal. 28 Kolleginnen und Kollegen aus insgesamt 16 Berliner Betrieben diskutierten drei Tage lang, tauschten Erfahrungen aus und ließen sich von renommierten Juristen aus erster Hand über aktuelle Gesetzesveränderungen und Rechtsprechung informieren.

Integration durch Mitbestimmung:

Berliner Migrationsausschuss auf Bundesebene unterwegs

11.06.2019 | Bei der 110. Sitzung des Bundesmigrationsausschusses in Frankfurt war der Berliner Migrationsausschuss gut vertreten und hat sich mit Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiert ausgetauscht.

Für mehr Entgelt und gleiche Bezahlung:

Kfz-Warnstreiks gehen weiter: 1 x Renault, 2 x BMW

05.06.2019 | Ob Nürnberg, Emden, Essen oder Berlin: Überall in Deutschland folgen die Beschäftigten des KfZ-Handwerks den Warnstreikaufrufen der IG Metall und ziehen vor die Werkstatttore. In Berlin beteiligten sich allein heute weit über 100 Beschäftigte von BMW, Renault und Peugeot an den Warnstreik- und solidarische Mittagspause-Aktionen: bei kühlen Getränken, Würstchen und manchmal auch mit Eis.

#Unteilbar-Demos in Dresden und Leipzig:

Für eine offene und freie Gesellschaft – Solidarität statt Ausgrenzung

05.06.2019 | In Chemnitz, München, Hamburg, Düsseldorf und Berlin haben im Oktober 2018 mehr als eine Viertelmillion Menschen gezeigt, dass wir viel mehr sind als das Nazipack und die Rassisten – die alle, die anders sind als ihr einfältiges Weltbild, verfolgen und vor sich hertreiben wollen. Am 6. Juli lädt #Unteilbar nun zur lokalen Demo nach Leipzig, am 24. August zur bundesweiten Großdemonstration nach Dresden.

Mehr Geld statt weniger Gerechtigkeit:

Warnstreik im KfZ-Gewerbe – Daimler in Ludwigsfelde bestreikt

04.06.2019 | Das Kfz-Handwerk leidet unter drastischer Abwanderung in die Industrie. Inzwischen beklagt jeder zweite KfZ-Betrieb einen starken Fachkräftemangel. Aber die Arbeitgeber ignorieren hartnäckig die Ursache für das Dilemma: Die deutlich zu geringen Einkommen sind einfach nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Dem wollen die Beschäftigten in der aktuellen Tarifrunde abhelfen – mit Warnstreiks in mehreren Betrieben.

Transformation gestalten:

#Fairwandel mit Uwe Meinhardt diskutieren

04.06.2019 | Anlässlich der bundesweiten Großdemonstration der IG Metall am 29. Juni laden der DGB-Kreisverband Tempelhof-Schöneberg und die Stadtteilgruppe Süd zur Diskussion mit Uwe Meinhardt, dem Leiter der Abteilung Grundsatzfragen und Gesellschaftspolitik beim Vorstand der IG Metall. Thema ist die Transformation mit ihren Herausforderungen für die Beschäftigten.

IG Metall-Jugend kritisiert:

Die BBiG-Novelle hüpft viel zu kurz

03.06.2019 | Das Berufsbildungsgesetz, kurz BBiG, regelt alle wichtigen Punkte der Berufsausbildung in Deutschland, das duale Studium aber nicht. Das CDU-geführte Bundesministerium für Bildung und Forschung hat nun einen Gesetzesentwurf für die Novellierung des BBIG vorgestellt. Dieser enthält aus Sicht von Auszubildenden, Dual-Studierenden und IG Metall-Jugend viele wichtige Punkte aber nicht und bereitet auch nicht auf die Berufsausbildung der Zukunft vor.

Rechtstipp

Urlaubsansprüche verfallen nicht mehr automatisch

02.06.2019 | Laut Bundesurlaubsgesetz verfiel Urlaub, der bis zum Jahresende nicht gewährt und genommen wurde - mit einer Ausnahme. Diese Rechtsprechung hat das Bundesarbeitsgericht nun geändert. Was das genau bedeutet erklärt Mara Neele Künkel von der Kanzlei dka Rechtsanwälte Fachanwälte.

Unsere Social Media Kanäle