Alle Meldungen / Meldungsarchiv

Nach Datum filtern

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - mit Bildergalerie und Berichterstattung

1.500 Metallerinnen und Metaller in Spandau im Warnstreik

08.11.2022 | Die zweite Warnstreikwoche in Berlin in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie startete mit rund 1.500 Metallerinnen und Metallern auf der Nonnendammallee in Spandau. Die Beschäftigten von BMW, Rhenus, Osram, Siemens Energy Global, Cerner Health Services Deutschland, BSHG Hausgeräte, Siemens AG Meßgerätewerk, Siemens AG Dynamowerk, Siemens AG, Smart Infrastructure (ehemals Schaltwerk), Siemens AG Niederlassung, Siemens Mobility und Siemens Energy Global (ehem. Gasturbinenwerk) und Außenstelle, versammelten sich am Dienstagmittag zu einer Kundgebung an der Nonnendammallee 101.

Pressemitteilung vom 7. November

Zweite Warnstreikwoche in Berlin startet mit großer Demo: Kundgebung am 8. November von 12.30 bis 14.30 Uhr, Nonnendammallee 101, 13629 Berlin

08.11.2022 | Die zweite Warnstreikwoche in Berlin in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie startet mit rund 1.200 Metallerinnen und Metallern auf der Nonnendammallee in Spandau Die Beschäftigten von BMW, Rhenus, Osram, Siemens Energy Global, Cerner Health Services Deutschland, BSHG Hausgeräte, Siemens AG Meßgerätewerk, Siemens AG Dynamowerk, Siemens AG, Smart Infrastructure (ehemals Schaltwerk), Siemens AG Niederlassung, Siemens Mobility und Siemens Energy Global (ehem. Gasturbinenwerk) und Außenstelle, versammeln sich am Dienstag, 8. November um 12.30 Uhr zu einer Kundgebung an der Nonnendammallee 101. Dort wird die Fahrbahn für die Beschäftigten im Warnstreik bis 14.30 Uhr gesperrt.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Gute Argumente Nr. 10: Auch deshalb 8 Prozent: Kaufkraft stärken hilft gegen drohende Rezession

07.11.2022 | Die Preise steigen rasant. Mittlerweile sagen Wirtschaftsexperten deshalb schon einen Rückgang der Wirtschaftsleistung für das kommende Jahr voraus. Als Ursache einer möglichen Rezession sehen die Experten die Energiekosten und vor allem den erwarteten Rückgang des privaten Konsums. Deshalb ist es jetzt so wichtig die Energiepreise zu deckeln und die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen auf Dauer kräftig zu erhöhen. Dann könnte eine Rezession abgewendet oder zumindest abgeschwächt werden.

Einladung AK Internationalismus

Brasilien nach der Wahl!

05.11.2022 | Mit der Wahl des 77 Jahre alten Luiz Inácio Lula da Silva am 30. Oktober 2022 als Präsident in Brasilien, werden hohe Erwartungen verknüpft. Lula war in den 70er Jahren Gewerkschaftsführer und 2003 bis 2011 Präsident. Nun geht es für die Welt um die Rettung des brasilianischen Regenwaldes, für die Brasilianer/-innen um eine soziale Politik gegen die Armut und um Rechte der indigenen Bevölkerung. Beginnt nun eine neue Zeit?

CARIAD Tarifbewegung 2022

8 Prozent mehr Entgelt und Erfolgsbeteiligung für alle

04.11.2022 | Zweimal hat sich die Tarifkommission im Oktober getroffen. Nach langen und intensiven Debatten steht nun die Forderung für die anstehende Entgelt-Tarifbewegung fest: 8 Prozent mehr Entgelt und eine Ergebnisbeteiligung für alle Beschäftigten einschließlich einer ersten Abschlagszahlung in 2023.

CARIAD collective bargaining 2022

Our demand: 8 percent more and profit-sharing for everyone

04.11.2022 | The bargaining committee has met twice. After long, intensive debates, the demand for the upcoming salary bargaining has now been determined: 8 percent pay increase and profit-sharing for all employees, including a first instalment in 2023.

Pressemitteilung 4. November 2022

Starke erste Warnstreikwoche in Berlin – Druck erhöhen ab Dienstag

04.11.2022 | Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie: Am fünften Warnstreiktag waren heute zwei Berliner Betriebe mit mehr als 180 Beschäftigten im Warnstreik. Damit waren seit Warnstreikbeginn in Berlin mehr als 3.520 Beschäftigte aus 26 Betrieben im ein- oder mehrstündigen Warnstreik in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie auf der Straße.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Beschäftigte bei Pierburg und Bosch Sicherheitssysteme am Freitagmorgen im Warnstreik

04.11.2022 | Am Freitagmorgen traten mehr als 180 Beschäftigte von Pierburg und Bosch Sicherheitssysteme in den Warnstreik. Trotz Regen und Kälte war die Stimmung bei den Kolleginnen und Kollegen aufgeheizt. „Wer die Preise kennt, fordert 8 Prozent“, war auch am Freitagmorgen in der Scheringstraße zu hören, wo sich beide Belegschaften zur Kundgebung trafen.

Pressemitteilung 3. November 2022

Fünfter Warnstreiktag am Freitag in Berlin bei Pierburg und Bosch Sicherheitssysteme

03.11.2022 | Am vierten Warnstreiktag in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie waren am 3. November ab 5.45 Uhr in acht Berliner Betrieben rund 640 Beschäftigte in Berlin im Warnstreik. Damit waren seit Warnstreikbeginn in Berlin rund 3.340 Beschäftigte in 24 Betrieben im ein- oder mehrstündigen Warnstreik in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie. Auch am 4. Novmeber ruft die IG Metall zu Warnstreiks auf.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - mit Berichterstattung

Warnstreiks auch bei Otis, MAN Energy Solutions, GEA Refrigeration, STILL und Hettich

03.11.2022 | Am sonnigen, aber kalten Donnerstagmorgen kamen die Kolleginnen und Kollegen von MAN Energy Solutions, GEA Refrigeration Germany und von Otis zur Warnstreik-Kundgebung in der Otisstraße zusammen. Mehr als 320 Kolleginnen und Kollegen waren dem Aufruf der IG Metall gefolgt und zeigten, dass sie zur Forderung stehen und für diese auch auf die Straße gehen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Beschäftigte bei Procter&Gamble starten am frühen Morgen den 4. Warnstreiktag in Berlin

03.11.2022 | Die Kälte am frühen Morgen spürten die Beschäftigten bei Procter&Gamble kaum. Die Stimmung ist kämpferisch, denn immer noch fehlt ein verhandelbares Angebot der Arbeitgeber in der Metall- und Elektroindustrie. Um 5.15 Uhr sind mehr als 160 Kolleginnen und Kollegen in den eineinhalbstündigen Warnstreik gestartet. Weitere Warnstreiks in Betrieben in Berlin folgen.

Mitgliederversammlung am 23. November 2022

Berlin klimaneutral machen

02.11.2022 | Thema: Was plant die Berliner Regierung mit dem Energie- und Klimaschutzprogramm (BEK2030)? Die Referenten kommen von „Klimaneustart Berlin“, einem Aktionsbündnis, das das Volksbegehren „Berlin 2030 klimaneutral“ angestoßen hat. Was ist gefordert, was ist schon auf den Weg gebracht? Wir wollen mit den Aktivisten diskutieren. Was könnte der Beitrag von uns Senior*innen sein? Ort und Zeit: Alwin-Brandes-Saal im IG Metall-Haus, am 23. November ab 14 Uhr.

Pressemitteilung 2. November 2022

Vierter Warnstreiktag in Berlin bei Otis, MAN Energy Solutions, GEA Refrigeration, Hettich und Procter & Gamble

02.11.2022 | Am dritten Warnstreiktag waren am 2. November vormittags rund 100 Beschäftigte von GE Energy Power in Marienfelde und rund 100 Beschäftigte bei SKF im Warnstreik. Damit waren seit Warnstreikbeginn in Berlin rund 2.700 Beschäftigte in 16 Betrieben im Warnstreik. Am Donnerstag, 3. November werden die Belegschaften von acht Betrieben zum Warnstreik aufgerufen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Rote Karte für die Arbeitgeber: Warnstreiks heute bei SKF und GE Energy Power Conversion

02.11.2022 | Um 8 Uhr kamen rund 100 die Kolleginnen und Kollegen von SKF vors Werktor zu einem einstündigen Warnstreik. Dem „Angebötchen“ der Arbeitgeber in der Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie zeigten sie die rote Karte. Um 9.20 Uhr starteten mehr als 100 Beschäftigte von GE Energy Power Conversion in den Warnstreik.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - mit Bildergalerie und Berichterstattung

Siemens, Siemens Energy und Osram am zweiten Warnstreiktag in Berlin im Staffel-Warnstreik

01.11.2022 | Los ging es um 7.30 Uhr heute Morgen am zweiten Warnstreiktag mit den Beschäftigten des Siemens Schaltwerks, die für eineinhalb Stunden die Arbeit im Warnstreik niederlegten. Es folgten um 7.45 Uhr für eine Stunde die Beschäftigten von Siemens Mobility und der Siemens Niederlassung. Beschäftigte im Siemens Messegerätewerk folgten um 8.45 Uhr. Ab 9.00 Uhr waren die Beschäftigten im Siemens Dynamowerk im Warnstreik.

Pressemitteilung vom 1. November 2022

Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie: Dritter Warnstreiktag in Berlin: SKF und GE Energy Power

01.11.2022 | Am zweiten Warnstreiktag, 1. November, waren schwerpunktmäßig die Siemens-Betriebe und Osram an der Nonnendammallee in Berlin-Spandau im Warnstreik. Mit einem Staffel-Warnstreik waren rund 900 Kolleginnen und Kollegen von 7.30 bis 13.15 Uhr in unterschiedlichen Betrieben beteiligt. „Die Empörung in den Belegschaften ist hoch und auch die Bereitschaft, sich an weiteren Aktionen und Warnstreiks zu beteiligen. In den letzten Jahren haben die Kolleginnen und Kollegen wegen der Krisen laufend Verzicht geübt“, berichtet Regina Katerndahl, Zweite Bevollmächtigte der IG Metall Berlin.

Pressemitteilung vom 31. Oktober 2022

Metall-Tarifrunde 2022: zweiter Warnstreiktag in Berlin: Schwerpunkt Siemens und Osram

31.10.2022 | Um Mitternacht am Montag starteten vor dem Werktor von Mercedes-Benz in Berlin-Marienfelde rund 200 Metallerinnen und Metaller in die erste Warnstreikwelle in Berlin. Am Montagvormittag waren rund 800 Beschäftigte des BMW-Werks Berlin im zweistündigen Warnstreik vor dem Werktor in Spandau. Und mittags waren rund 600 Beschäftigte von Stadler Deutschland, Stadler Rail, GE Power und G-Elit-Präzisionswerkzeuge im zweistündigen Warnstreik.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - mit Bildergalerie

Warnstreik bei Stadler, Stadler Rail, GE Power und G-Elit im Pankowpark am Mittag

31.10.2022 | Rund 600 Beschäftigte bei Stadler, Stadler Rail, GE Power und G-Elit im Pankowpark waren dem Warnstreik-Aufruf der IG Metall gefolgt. Im Pankowpark wird an der Zukunft der Energiewende gearbeitet. "Was wollen wir? 8 Prozent! Und wann? Jetzt!" - wurde in Sprechchören gerufen.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie- mit Berichterstattung und Bildergalerie

Weiter geht´s mit 800 Metallerinnen und Metallern bei BMW in Spandau

31.10.2022 | Die Kolleginnen und Kollegen von BMW und Rhenus strömten ab 9.00 Uhr aus dem Werktor vom BMW-Werk in Spandau. Die Polizei sperrte kurze Zeit später die Straße. Insgesamt 800 Metallerinnen und Metaller machten lautstark klar: 8 Prozent - haben wir uns verdient! Um kurz vor 11 endete der zweistündige Warnstreik mit einer Menschenkette zwischen den Werktoren.

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie - mit Berichterstattung und Bildergalerie

Starker Start in die erste Warnstreikwelle in Berlin

31.10.2022 | Mitternacht in Berlin-Marienfelde. Das Werk ist angeleuchtet mit der Forderung nach 8 Prozent, vor dem Werktor versammelten sich für eine Stunde rund 200 Metallerinnen und Metaller. Die Bänder standen eine Stunde still. Nach dem unverschämten Angebot der Arbeitgeber am Freitag von 3.000 Euro für 30 Monate war klar: Jetzt gibt es Warnstreiks! Die Kolleginnen und Kollegen sind sichtlich empört über das Angebot der Arbeitgeber.

Pressemitteilung vom 28. Oktober

Metall-Tarifrunde 2022: Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie: Warnstreikwelle startet in Berlin

28.10.2022 | Berlin startet in der Nacht von Sonntag auf Montag in die erste Warnstreikwelle. Als völlig unzureichend hat die IG Metall das Angebot des Arbeitgeberverbandes VME zurückgewiesen. Bei der dritten Verhandlungsrunde für die Metall- und Elektroindustrie Berlin-Brandenburg verpassten die Arbeitgeber die letzte Chance auf eine Einigung innerhalb der Friedenspflicht. Sie boten den Beschäftigten für die nächsten 30 Monate lediglich einen Einmalbetrag von 3.000 Euro an.

Mitgliedertreffen am 27. Oktober 2022

Besuch des Deutschen Historischen Museum

27.10.2022 | Die Führung durch die Ausstellung „Staatsbürgerschaften. Frankreich, Polen, Deutschland seit 1789“ brachte unserer Gruppe eine überwältigende Fülle an Informationen. Diese drei Nachbarländer haben durch Kriege häufig Grenzverschiebungen erfahren. Polen war im 19. Jahrhundert sogar ganz von der Landkarte verschwunden, es war unter Preußen, Russland und Österreich aufgeteilt.

JUGEND - AUSBILDUNG

IG Metall auf Berufsschultour bei den Auszubildenden im Handwerk

27.10.2022 | Arbeitsbedingungen verbessern, Tariflöhne erhöhen, Rechte kennen und durchsetzen – die IG Metall hat Auszubildenden viel zu bieten. Was alles möglich ist, zeigten die ehrenamtlichen Jugendreferenten/-innen auf einer Tour durch die Oberstufenzentren für das Metall- und das Elektrohandwerk in Berlin.

Unsere Social Media Kanäle